GIESSEREI

Evolut teilt seine langjährige Erfahrung auf den verschiedensten Sektoren der Gießereibranche, sei es Gusseisen, Aluminium oder Stahl.

Reference:


Stahl-Schneide- und Entgratanlagen

Das Entgraten von Stahlgussteilen kann in zwei verschiedene Lösungen unterteilt werden:

  • • Bis zu Gewichten von 200 kg, roboterbewegte Güsse und Bearbeitungen an stationären Maschinen, mit der Möglichkeit verschiedener Versorgungssysteme:
    - Random, mit Vision-System;
    - Palettierte Güsse mit rotierenden Magazinen;
    - Förderbänder ohne Bezug, mit Vision-System;
    Die Abgratungseinheiten sind kompensiert und rückgekoppelt. Die Schnittgeschwindigkeit wird abhängig von der Gratmenge, die auf dem Guss vorhanden ist, geregelt. Der Verschleiß der Schleifscheiben wird durch das Laserlesesystem kontrolliert.
  • • Mit robotergesteuerter Spindel und befestigter Düse auf motorisiertem Positionierer, für Gewichte über 200 kg.
    Dank der Spindel ist ein schneller Werkzeugwechsel möglich, mit der daraus entstehenden Reduzierung der Maschinenstillstände.
    Das Werkzeugmagazin bietet höchste Flexibilität und die Verfügbarkeit unterschiedlichster Werkzeuge. Der Verschleiß der Schleifscheiben wird durch das Laserlesesystem kontrolliert.
    Das Produktivitätsverhältnis einer Entgratungsinsel, im Vergleich zu manuellen Bearbeitung, liegt bei 1 zu 4.
    Die 3D Programmierungssoftware ermöglicht das Setup der Insel in nur 15 Minuten, gegen die üblichen 8 Stunden. Dies führt zu einer drastischen Reduzierung der Insel-Stillstände, was zu einer größeren Produktionsflexibilität und der Möglichkeit der Verwaltung kleinerer Mini-Batch-Größen führt.
    Dank der virtuellen Simulation kann man die Produktionszykluszeiten an einem Guss, vor der Aufnahme der Produktion kennen.
    Es besteht die Möglichkeit schlüsselfertiger Anlagen mit schallgedämmten Kabinen und Abzugssystem.

GALERIE/Stahl-Schneide- und Entgratanlagen


Aluminium

Schnitt, Entgraten, Schleifen und Kalandrieren von Aluminium

Die Insel kann Werkstücke bis 120/150 kg im Fall von Werkstücken am Robotergelenk bearbeiten, ohne Gewichtseinschränkungen, bei auf dem Tisch aufliegenden Werkstücken. Das Produktivitätsverhältnis einer Insel, im Vergleich zu einem Bediener, liegt bei 1 zu 4. Die Insel kann nach dem Zufallsprinzip mit Hilfe des Vision-Systems beschickt werden, palettiert mit rotierenden Lagern, Bandlagern. Rückgekoppelte und servogesteuerte Systeme, zur Kompensation des Robotergreifers. Die Insel ermöglicht einen schnellen Werkzeugwechsel, mit der daraus entstehenden Reduzierung der Maschinenstillstände. Im Fall einer roboterbewegten Spindel, bietet das Werkzeugmagazin, höchste Flexibilität und die Verfügbarkeit verschiedener Werkzeuge. Die 3D Programmierungssoftware ermöglicht das Setup der Insel in nur 15 Minuten, gegen die üblichen 8 Stunden. Dies führt zu einer drastischen Reduzierung der Insel-Stillstände, was zu einer größeren Produktionsflexibilität und der Möglichkeit der Verwaltung kleinerer Mini-Batch-Größen führt. Dank der virtuellen Simulierungs-Software erhält man Informationen über die Dauer des Produktionszyklus. Es besteht die Möglichkeit schlüsselfertiger Anlagen mit schallgedämmten Kabinen und Abzugssystem.


Gusseisen

Schnitt-, Entgratungs- und Sandkerneinbringungsanlagen.

Schnitt und Entgratung

Die Insel kann Werkstücke bis 120/150 kg im Fall von Werkstücken am Robotergelenk bearbeiten, ohne Gewichtseinschränkungen, bei auf dem Tisch aufliegenden Werkstücken. Das Produktivitätsverhältnis einer Insel, im Vergleich zu einem Bediener, liegt bei 1 zu 4. Die Insel kann nach dem Zufallsprinzip mit Hilfe des Vision-Systems beschickt werden, palettiert mit rotierenden Lagern, Bandlagern. Rückgekoppelte und servogesteuerte Systeme, zur Kompensation des Robotergreifers. Die Insel ermöglicht einen schnellen Werkzeugwechsel, mit der daraus entstehenden Reduzierung der Maschinenstillstände. Die 3D Programmierungssoftware ermöglicht das Setup der Insel in nur 15 Minuten, gegen die üblichen 8 Stunden. Dies führt zu einer drastischen Reduzierung der Insel-Stillstände, was zu einer größeren Produktionsflexibilität und der Möglichkeit der Verwaltung kleinerer Mini-Batch-Größen führt. Dank der virtuellen Simulierungs-Software erhält man Informationen über die Dauer des Produktionszyklus. Es besteht die Möglichkeit schlüsselfertiger Anlagen mit schallgedämmten Kabinen und Abzugssystem. .

 

Sandkerneinbringung

Einsatz von Kernen mit hohem Gewicht; Erhöhte Wiederholgenauigkeit und Kerneinlegegenauigkeit bei reduziertem Düsenabfall und Einschlüssen; Möglichkeit der Zuführung von Kernen von Paletten oder auf Förderbändern ohne Referenz dank der Erkennung von Position und Orientierung bei der Kommissionierung mit dem Evolut Vision-System.


Schwerkraftguss

Die Schwerkraftgussanlagen haben die folgenden Charakteristiken:

  • Flüssiges Metall aus Tiegellöchern mit Metallbestimmung durch Thermoelemente oder aus selbstnivellierenden Öfen;
  • Bedienung von bis zu 4 Kokillengießmaschine und 2 Metallversorgungsöfen;
  • Möglichkeit des Gießens in Formen mit oder ohne Vortassen, mit bis zu 4 Kavitäten;
  • Verwendung der siebten externen Bewegung der Tasse, von Evolut entwickelt;
  • Maximales Gewicht des Metalls: ungefähr 100 kg;

Zellentyp:

  • Mit Kokillen, die am Boden fest oder schwingend installiert sind;
  • Mit Kokillen, die auf Drehtischen mit Mehrfachteilungen installiert sind;
  • Mit Ofen mit selbstnivellierendem Becken;
  • Mit doppeltem Tiegelofen;

In allen Zellen besteht die Möglichkeit, die Kokille, ohne Unterbrechung des automatischen Betriebszyklus des Roboters, auszutauschen. Die Programmierung des Gusszyklus erfolgt über einen Bildschirm mit einer vereinfachten Bedienoberfläche, mit Tastatur, mit denen man einfach und intuitiv die Punkte und den Prozess definieren kann.

GALERIE/Schwerkraftguss


Druckguss

Deutliche reduzierte Maschinen-Entladezeiten:

Die Insel kann mit einem zusätzlichen Roboter zur Schmierung der Form ausgestattet werden. Die automatische Repositionierungssoftware ermöglicht es, den Roboter im Fehlerfall per Knopfdruck aus dem Weg zu räumen. Es ist möglich, kundenspezifische Studien für das Entgraten des Werkstücks direkt am Ausgang der Presse durchzuführen, was die Einsparung von 1 Personendurchgang und den Wegfall von Zwischenlagern ermöglicht.

GALERIE/Druckguss


Verschiedene

Formverkleidung aus Wachs

Robotisierte Zelle zur Beschichtung von Kernen in verlorenem Wachs:

- maximales manipuliertes Gewicht des fertigen Bündels (Form): 200 kg

- Möglichkeit, verschiedene Arten von Materialien zu verwalten und Leimtanks, abhängig vom Beschichtungsprozess. Der Supervisior der Linie verwaltet die Erkennung des Bündels (Form) an der Linie, die Anzahl der Beschichtungen und die Art des ihnen zugeordneten Materials sowie die Trocknungszeit der verschiedenen Schichten. Das fertige Bündel (Form) wird automatisch aus der Beschichtungslinie, für folgende Bearbeitungen, entladen.

Gesenkformen

Der Roboter kann Teile mit Temperaturen bis zu 1100°C handhaben und bei Bedarf mit flüssigkeitsgekühlten Greifsystemen ausgerüstet werden. Spezielle klimatisierte Dachsysteme schützen den Roboter vor der Abstrahlung von Wärme aus dem zu bearbeitenden Werkstück. Wenn die vom Heizofen gelieferten Teile keine referenzierte und sich wiederholende Position haben, erfolgt die Erkennung mittels Kameras und Vision-System. Je nach Zykluszeit und Temperaturverlust des Werkstücks kann der Roboter mehrere Maschinen bedienen. Die Formteile können auf speziellen Kühl- und Formgebungslagern abgelegt werden, bevor sie in die Behälter entleert werden.

Kern-Lackierung

Es besteht die Möglichkeit mehrere Kerne mit Multigripper-Greifsystemen handzuhaben: -Rotations-Gripper, erleichtern das Abtropfen nach dem Eintauchen im Beschichtungsprodukt.

GALERIE/Verschiedene

VIDEO